Die 10 weniger bekannten Strände der Insel Elba

weniger bekannten Strände Insel Elba

Die schönsten Strände der Insel Elba kennen Sie schon, Sie haben für ihren Urlaub aber nicht vor sich nur für die schönsten Strände zu interessieren. Auch weil man Ihnen gesagt hat, das sich entlang der Küste der Insel, noch weitere kleine Juwelen befinden, fast alle weniger besucht. In anderen Worten würden Sie gerne wissen wollen, um welche weniger bekannten Strände der Insel Elba es sich handelt. es sich handelt.

Es sind 10.

  1. Ripa Barata. Mehr als um einen Strand, handelt es sich hier um eine kleine Bucht, mit weißem Sand. Es handelt sich noch um einen intakten Ort eingetaucht in die Natur, in der Nähe von Marciana Marina. Der Strand kann vom Meer aus erreicht werden oder auch über einen steilen Pfad. Sie finden hier keine Art von Strandservice.
  2. Spiaggia dalla Crocetta. Ein kleiner Strand mit grünem Kies und Granitkies, ungefähr 50 Meter lang. Er ist gut von der Straße her einsehbar, kurz bevor man in den Einwohnerort Marciana Marina, rein fährt. Von hier aus nimmt man einen kleinen Pfad der nicht ausgeschildert ist.
  3. Spiaggia di Cotoncello. Immer in Marciana Marina aber ein sehr, sehr kleiner Strand: Cotoncello er ist grade mal dreißig Meter lang. Aus hellem Granitsand, er befindet sich im Golf von Sant’Andrea. Man erreicht ihn über eine ausgeschilderte Straße.
  4. Spiaggia di Patresi. Dieser Strand befindet sich im Gebiet von der Gemeine von Marciana. Es handelt sich um einen wenig überlaufenen Strand, aus großen Grantitkieselsteinen. An den Strand von Patresi gelangt man über eine kurvenreiche Straße, die bis hinunter ans Meer führt, vorbei an dem Leuchtturm von Punta Polveraia.
  5. Spiaggia di Cala della Cotaccia. Ein relatv großer Strand, von 700 Meter Länge. Wenig besucht, ideal für die privacy. Es handelt sich um große und flache Felsen im Gebiet der Gemeinde von Marciana. Man erreicht ihn von der Meeresseite her oder auch über einen kleinen Pfad der aus dem Einwohnerort Patresi, beginnt.
  6. Spiaggia di punta del Massellone. Feinkies und Kieselsteine aus grauem Granit für diesen Strand von einer Länge von 130 Metern, der sich in der Gemeinde von Campo nell’Elba, befindet. Man kann ihn auch mit dem Auto erreichen.
  7. Punta della Contessa. Wenig Menschen, ein klitzekleiner Strand von knapp dreißig Metern, in dem Gebiet der Gemeinde von Capoliveri. Dunkler Kies, man erreicht ihn, über den bekannten Strand spiaggia di Laconella.
  8. Spiaggia dei Peducelli. Einhundert Meter gemischter Sand und Kiesstrand, an der Küste, in der Gemeinde von Capoliveri. Um zu diesem naturbelassenem Strand, ohne Strandservice von Peducelli, zu gelangen, gelangt man über einen Pfad, der in der Nähe der Wallfahrtskirche Madonna delle Grazie, beginnt.
  9. Scoglio del Liscoli. Hierbei handelt es sich eigentlich um eine Felsküste, ihr gegenüber liegt, der Felsen von Liscoli. Hier befindet sich eine kleine Bucht, sehr eindrucksvoll und wild, umgeben von der Natur. Zu dieser Felsküste gelangt man über den nahen Strand von Istia.
  10. Spiaggia di Istia. In dem Gebiet der Gemeinde Capoliveri, es ist eine kleine wilde Bucht, mit der Klippe des Liscoli im Osten und einem kleinen schattigen Pinienwald im Westen. Der Strand von Istia, lässt sich leicht erreichen über einen bequemen Weg der von Calanova, aus startet.

Haben Sie die weniger bekannten Strände der Insel Elba gesehen? Es sind nicht die einzigen: Entlang der ganzen Küste Elbas, gibt es kleine Buchten, Landzungen die nur darauf warten, von ihnen entdeckt zu werden.

Verwandte artikel