Insel Elba: auf Reisen zum Wallfahrtsort der Madonna di Monserrato

Wallfahrtsort Madonna di MonserratoDie Reise zum Wallfahrtsort der Madonna von Monserrato, einem der wichtigsten Wallfahrtorte der Insel Elba, beginnt in Portoferraio. Von hier aus nimmt man die Provinzstraße in Richtung Rio Marina, Es lohnt sich daher ein eigenes Fahrzeug, mit auf die Fähre zu nehmen. Auf der Provinzstraße folgen sie den Verkehrsschildern nach Monserrato.

Nach dem man ein Stück auf einer Schotterstraße gefahren ist, parkt man auf der Höhe eines jahrhunderalten Pinienbaumes. Von hier aus beginnt der Fußweg, der bis ins Zentrum eines kleinen Tals führt, das sich zwischen dem Monte Castello und dem Gipfel des Berges öffnet. Und hier auf einer einsamen Anhöhe, erhebt sich die Wallfahrtskirche der Madonna von Monserrato.

Der ganze Weg ist ungefähr einen Kilometer lang. Dieser reicht aus, um das Gefühl zu haben sich Lichtjahre von der Modernität zu befinden. Wie der Name des Ortes schon vermuten lässt, ist er spanischen Ursprungs. Der Wallfahrtsort der Madonna von Monserrato, wurde nämlich im Jahre 1606 au Anordnung des spanischen Gouverneur Pons y Léon, erbaut. Die Wallfahrtskirche, sollte dem Kult der Madonna Nera, die in Spanien in der Wallfahrtskirche von Montserrat, verehrt wird, gewidmet werden.

Der Wallfahrtsort der Madonna von Monserrato verrät auch heute noch seine spanischen Wurzeln. In den Dekorationen, die die Oberfläche verzieren, erkennt man klare Elemente des spanischen Barrocks. Dieser Ort, ist für die lokale Gemeinschaft sehr wichtig: am 8. September jeden Jahres feiert man in Porto Azzoro das Fest der Madonna di Monserrato.

Verwandte artikel