Die typischen Gerichte der Insel Elba: Spezialitäten zum probieren

Typischen Gerichte Insel ElbaDer Reichtum dieses Urlaubszieles sind nicht nur die Strände, Küsten, die Natur- und Kultur -Geschichtlichen Schönheiten. Auf der Insel Elba, gibt es typische Gerichte, unbedingt während eines Urlaube probieren muß: tradizionale Rezepte und gastronomische Spezielitäten die unsere Reise mit Geschmack und Traditionen bereichern.

So wie der Stockfisch alla riese: Die wichtigste Zutat ist natürlich der Stockfisch, in einem Tontopf zu bereitet, mit Knoblauch, Petersilie, Kartoffeln, Ziebeln, Tomaten, Peperoncino, schwarze Oliven, Sardellen, Kapern und Pinienkerne. Typisch ist auch die sburrita, eine Fischsuppe aromatisiert mit Kräutern und Gemüse: dieses Gericht wird mit getrocknetem Klippfisch zubereitet, Katzenminze (auch Mentuccia Selvatica), Peperoncino und gerösteten toskanischen Brotscheiben.

Eines der bekanntesten typischen Gerichte der Insel Elba ist sicherlich der Gurguglione, ein Rezept deren Hauptzutaten das gemüse ist (Zwiebeln, Paprika, Aubergine, Gartenkürbis und Tomaten) in der Pfanne gegart; der Gurguglione kann sowohl als Beilage als auch als einziger Gang serviert werden. Von diesem Rezept gibt es verschiedene Varianten, je nachdem wo man sich auf der Insel befindet. Der etwas besonder Name, scheint spanischen ursprungs zu sein.

Die imbollite sind mit Feigen gefüllte flache kleine Brötchen, die auf eine sehr alte Tradition der Insel Elba zurückgehen und häufig vorkommen. Die sportella stattdessen ein süßes Brot mit Anis, das man während der Osterzeit zubereitet.

Da Elba nun mal eine Insel ist, ist es normal, dass hier die typischen Fischgerichte fast die überhand nehmen. So gibt es gekochten Tintenfisch, Krebssuppe, marinierter oder frittierten lokalen Fisch, Pfeilkalmer und Tintenfisch zubereitet in jeder erdenklichen Art und Weise, Fischsuppen. Unvermeidlich ist es den cacciucco zu erwähnen, er wird mit verschiedenen Fischsorten zubereitet (Tintenfisch, Drachenköpfe,Sepien, Meerzykaden).

Wenn man an die Süßspeisen denkt, müssen folgende genannt werden die Frangette, die schiacciunta, die Schiaccia briaca und die “strufoli”. Die Frangette, aus Blätterteig , in Knotenform in der Pfanne frittiert und dann gezuckert, der Teig wird mit Mehl, Eier, Zucker und einem Gläschen Moscatwein zubereitet. Die Schiacciunta stattdessen ist ein Kuchen, der im Ofen gebacken wird, der Teig besteht aus Eiern, Mehl, Zucker, Schmalz und geriebener Zitronenschale. In beiden Fällen, ist die Zubereitung ein streng gehütetes Geheimnis. Eine typische weihnachtliche Süßspeise ist die Schiaccia briaca, zubereitet mit Rosinen, Pinienkernen, Nüssen, Wallnüssen, Mandeln und einem Gläschen Aleatico- Wein. Zum Schluß müssen auch die “strufoli“, genannt werden.

Kurzum die Insel Elba sollte man auch über die typischen Gerichte entdecken. Um dies zu tun, reicht es gleich seine Reise mit der Fähre zu buchen.

Verwandte artikel