Trekking auf der Insel Elba: Strecken und Routen

Insel Elba TrekkingSechs Strecken, um die Natur, die Landschaft und das Panorama dieses Urlaubszieles zu entdecken. Sechs Routen von unterschiedlicher Schwierigkeit, die jeden Begeisterten dieser Sportart glücklich machen, von den Anfängern zu den Experten. Hier nun, wo Sie auf der Insel Elba Trekking praktizieren können.

 

Marciana-San Cerbone-Valle di Pedalta-La Stretta-Marciana

Eine Trekkingrunde, die ungefähr 8,5 Kilometer lang ist, mit einem Höhenunterschied von 350 Metern und für die man durchschnittlich 4 Stunden läuft. Ein Ring der sich über die westliche Seite der Insel Elba ausdehnt, diese Route führt Sie durch Kastanienwälder, die mediterranen Macchia (südländische Strauchwälder), felsigen Abhängen und den historischen Zentren vieler Dörfer dieser Gegend.

 

Marciana-Madonna del Monte-Troppolo-Chiessi

Eine 12 Kilometer lange Tour, für die man ungefähr 6 Stunden braucht, mit einem Höhenunterschied von 340 bis zu 680 Metern, entlang der westlichsten Küste der Insel. Es handelt sich daher, um eine Strecke, zwischen Bergen und Meer, man beginnt, in dem kleinen, in den Hügeln gelegenden Ort Marciana. Der Weg führt an atmenberaubenden Ausblicken auf das Meer vorbei und auf Wegen, entlang der Berghänge erreicht man den Abstieg, der zum Ort Chiessi, führt.

 

San Piero-Pietramurata-Moncione-San Piero

Eine Rundtour im südwestlichen Teil der Insel Elba gelegen: 9 Kilometer Strecke, die man in ungefähr 6 Stunden läuft, mit einem Höhenunterschied von 314 Metern. Ausgangspunkt ist der eindrucksvolle Ort di San Piero: vom Zentrum des Ortes aus, nimmt man eine aufsteigende Treppe, von hier aus beginnt eine Route, die den Begeisterten, zu Aussichtspunkten führt, von denen er einige der schönsten Panorama die, die Insel bieten kann, genießt.

 

Marciana-Pomonte

Eine mittelschwere Strecke (während die vorabgenannten Strecken relativ leicht sind): Eine 15,8 Kilometer lange Strecke, mit einem Höhenunterschied von 640 Metern, für einen Wanderweg, durch Eichen- und Kastanienwälder über teilweise Maultierpfade, hier trifft man auf unterirdische Zufluchtorte und Steinhütten der Schäfer. Der Hauptinteressenspunkt und der höchste Punkt, ist der Monte Capanne mit engen Gässchen die zur Festung aus dem 12.Jahrhundert führen.

 

Rio nell’Elba-Le Panche-Monte Capannello-Monte Strega-Santa Caterina-Torre Giove-Rio nell’Elba

Dieser Wanderweg ist 7 Kilometer lang und erhebt sich auf 380 Meter über dem Meeresspiegel, Wanderdauer liegt bei 3 bis 4 Stunden. Es geht in Rio nell’Elba los, einem Bergwerksort, nach dem man an den Burgen von Volterraio (mit einem kleinen Umweg) vor bei ist, von den Hängen des Monte Strega kann man gleichzeitig, sowohl die West- als auch die Ostküste der Insel Elba bewundern.

 

Rio nell’Elba-Rio nell’Elba

Eine Kreisstrecke, die im Bergwerksort Rio nell’Elba beginnt und auch endet, 12,8 Kilometer länge, mittelschwer, und einem Höhenunterschied von 610 Metern. Vom größten Interesse während dieser Strecke, ist die Cima del Monte und dem Panorama das man von diesem Punkt aus genießen kann.

 

Alles Trekking– Strecken, die man entdecken und gelaufen haben sollte. Um dies zu tun, reicht es eine Fähe zur Insel Elba zu buchen.

Verwandte artikel