Theater der Vigilanti Portoferraio: eine alte Kirche nun Bühne

Theater Vigilanti PortoferraioDie Insel Elba ist sicherlich und auch zu recht berühmt, für seine Natur, wie es die vielen Strände der Küsten entlang, demonstrieren. Es fehlt aber auch nicht, an geschichtlichen und kulturellen, Attraktionen. Einer dieser Attraktionen, ist das Theater der Vigilanti in Portoferraio, der Hauptstadt der Insel.

Ursprünglich handelte es sich um eine Kirche, die Kirche von Carmine erbaut im Jahre 1618. Von diesem alten, religiösen Gebäude, sind heute noch viele Zeichen zu erkennen, wie di Apsis, die seitlichen Säulen, und im allgemeinen die Würde der gesamten Struktur. Später wurde die Kirche säkularisiert, um genau zu sein, im Jahr 1800, um als Lagerhalle zu dienen.

Bis Napoleon, im Jahr 1814 (Jahr seiner Landung auf der Insel) entschied die alte Kirche von Carmine für einen noch ganz anderen Zweck zu benutzen und wandelte sie in ein Theater für Feste und Theateraufführungen, um. Der erste prunkvolle Festball wurde am 22.Januar 1815, mit großer in Schaustellung von Kleidern und Schmuck, veranstaltet.

Das Theater erfüllte seine Funktion bis zum Beginn des 20.Jahrhundert, von da an begannen schwierige Zeiten: Zuerst wurde der Betrieb eingestellt, wieder eröffnet in den 30er Jahren, als Veranstaltungsort für Feste und Bälle, in der Nachkriegszeit in ein Kino umgewandelt, 1952 wurde der Betrieb wieder eingestellt. Bis zum Jahr 1997, in dem das Theater restauriert, zum alten Glanz und vor allem zu einer seiner ursprünglichen Funktionen zurückkehrte, dem Theater.

Wie schon gesagt, das Theater der Vigilanti gehört zu den Dingen, die man sich ansehen sollte, während man einen Urlaub in Portoferraio verbringt. Und auch wenn Sie vorhaben, an einen der Theateraufführungen beizuwohnen, bleibt der Ratschlag, zeitig ihre Fähre nach Elba zu buchen.

 

Bildquelle: Flickr.com/photos/dstrac

Verwandte artikel