Legenden der Insel Elba: die Geschichte von Alba und Sabino

Insel Elba Ort LegendenEinige Beispiele sind die Mostri di Pietra, oder auch die Argonauti: die Insel Elba ist ein Ort der Legenden. Legenden, die ihren Ursprung in einigen der schönsten Plätze der Insel haben. Wie im Fall der Geschichte der Prinzessin Alba und dem Ritter Sabino.

Die Legende erzählt von der Prinzessin Alba und dem Ritter Sabino, überwältig von einer leidenschaftlichen aber kontrastierten Liebe. In ihrer Verzweiflung baten sie die Göttin Venus um Hilfe, diese empfahl ihnen die Insel Elba als Zufluchtort, an dem die beiden Geliebten, ihre Liebe in Sicherheit hätten leben können.

Die Göttin stellte im Tausch nur eine Bedingung: das verliebte Paar, sollte in ihrem Haus einen ihr geweihten Altar aufstellen. Leider vergaßen Alba und Sabino den Altar und die Göttin rächte sich.

Die Göttin löschte Sabino das Gedächnis, von dem Moment an irrte er wie ein Verrückter entlang der Küsten und Berge der Insel Elba. Die Prinzessin Alba stattdessen,brauchte sich für die verlorene Liebe auf.

Die Legende von Alba und Sabino ist romantisch und berührend. Eine Legende, die noch heute auf der Insel Elba einen Nachklang findet: in mitten der Ruine der Villa Romana delle Grotte (in der Nähe von Portoferraio) soll es möglich sein, die Stimme der Prinzessin Alba zu hören, die verzweifelt nach ihrem Geliebten Sabino ruft.

Verwandte artikel