Insel Elba: Auf der Rückreise der mythologischen Argonauten

Auf der Rückreise der mythologischen ArgonautenDie Unternehmungen, um das goldene Vlies zu rauben sind Legende geworden. Einmal wieder in ihren Händen, traten sie die Rückreise an, um das mythologische goldene Vlies Pelia zurückzubringen, der seinerseits Iason den Thron überlassen hätte, der demselbigen zustand. Während ihrer Rückreise machten die Argonauten einen Zwischenhalt auf der Insel Elba.

Nachdem die Argonauten das goldene Vlies an sich gebracht hatten, unternahmen Sie die Rückreise und segelten entlang der Seestraßen des Tyrrhenischen Meer. Sie hielten des öfteren während ihrer Reise und eine der Landestellen die sie ansegelten war eine kleine Insel, die damals unter dem Namen Aethalia, bekannt war. Hier fanden die Argonauten einen perfekten und vor Angriffen geschützten Ort und bauten einen hervorragenden Hafen, dem sie den Namen Argon, gaben.

Dieser sichere Hafen ist der Strand delle Ghiaie. Und wie Sie sicherlich schon verstanden haben, steckt hinter dem antiken Namen Aethalia, der moderne der Insel Elba, deren Schönheit schon damals bekannt war.

Heute, ist der Strand delle Ghiaie eindeutig, einer der schönsten der Insel Elba. Ein Strand mit kleinen weißen, vom Meer geschliffenen Kieselsteinen. Hier ist es noch möglich Spuren von Iason und seinen Begleitern zu finden. Hier, der Legende nach, sind die dunklen Flecken des Strandes, Schweißperlen der Argonauti, die hier strandeten.

 

Bildquelle: it.wikipedia.org

Verwandte artikel