Der Stuhl von Napoleon: Von wo aus der Kaiser nach Korsika schaute

Stuhl NapoleonWährend seines Exils auf der Insel Elba, begab sich der französische Kaiser oft zu einem kleinen und merkwürdigen Felsen, der zum Meer hinaus gewandt war. Hier verweilte er mal im stehen und andere Male setzte er sich. Jedoch verlor er sich immer in Gedanken mit dem Blick nach Korsika gerichtet und hing seinen Gedanken nach. Dieser Ort ist heute unter dem besonderen Spitznamen, Stuhl von Napoleon bekannt.

Lieblingsort vom französischen Kaiser nicht nur aufgrund der Nähe zu Korsika, sondern auch seines Szenariums wegen. Der Stuhl von Napoleon, befindet sich auf der westlichen Küstenseite der Insel Elba. Um ihn zu erreichen, reicht es die Straße zu nehmen, die entlang der Punta della Zanca (einer der besten Orte, um auf der Insel Elba zu tauchen) führt und hinunter zum Leuchtturm von Punta Polveraia, bringt. Der Stuhl von Napoleon steht dort.

Der Name des Felsens führt auch auf seine besondere Form zurück. Es handelt sich um eines der bekanntesten Steinmonster der Insel Elba. Oder besser, um spektakuläre Steinformen, die bis zu zehn Meter groß sind, sie haben Formen, die zu Geschichten, Tierformen und Legenden inspirieren.

Napoleon auf der Insel Elba, hat während seines Aufenthaltes, viele unschätzbare Spuren hinterlassen. Der Stuhl von Napoleon ist jedoch ein Ort, dem etwas Intimes anheftet, hier sammelte sich der französische Kaiser in seinen Gedanken, in seinen Überlegungen.

Verwandte artikel