Moby: Informationen über Fahrpläne, Strecken und Tickets

Die Geschichte der Schifffahrtsgesellschaft Moby, der wichtigsten Schifffahrtsgesellschaft zur Buchung von Fähren auf die Insel Elba, beginnt im Jahr 1959 als Achille Onorato, ein neapolitanischer Reeder mit mehreren Unternehmen, die NAV.AR.MA (Navigazione Arcipelago Maddalenino ) mit dem Ziel gründet, die kleinen Inseln Sardiniens zu verbinden.

1966 wurde die Linie Piombino-Portoferraio eröffnet und das Schiff verlegt, das bis dahin die Linie Palau-La Maddalena verband. Die moderne Fähre, die aus Nordeuropa stammt und in “Maria Magdalena” umbenannt wurde, war eine der beiden Fähren, die den aufkeimenden Tourismus von Elba ankurbelten, da sie schneller als ihre Vorgänger und vor allem in der Lage war, Autos zu transportieren. Bis auf die Aethalia-Fähre der „Navigazione Toscana“, die vier Jahre zuvor eingetroffen war, wurden bis dahin die wenigen Autos mit Kränen und Ladungsnetzen für Güter auf die Brücke verladen. Das kleine Schiff, von den Elbanern liebevoll “Calimero” genannt, fuhr bis 1978 die Portoferraio-Piombino-Linie.

Die Expansion war in den frühen Jahren sehr langsam. Im Jahr 1974 wurde die erste Fähre, die “Bastia”, die speziell für die Linie zur Insel Elba und für die neuen Strecken von Piombino nach Korsika eingesetzt wurde, gebaut. Im Jahr 1981 kam das Zwillingsschiff “Giraglia” hinzu. Die erste Fähre ist noch heute auf der Linie Santa Teresa di Gallura und Bonifacio tätig und letztere auf der Strecke Piombino-Cavo und Piombino-Portoferraio.

Eine große Veränderung trat 1982 mit dem Kauf der “Free Enterprise II” ein, einer Fähre aus Nordeuropa, die zwischen Bastia und Piombino unter dem Namen “Moby Blu” eingesetzt wurde. Aufgrund des großen Fassungsvermögens der Fähre und um die etwas veraltete Linie zu verschönern, wurde ein großer blauer Wal auf die Seiten gemalt. Viele begannen, das Unternehmen mit dem Wort Moby und dem großen Wal zu identifizieren, so sehr, dass die Kinder die Eltern baten, die Fähre mit dem Wal zu nehmen. Wahrscheinlich hatten sie aufgrund dessen die Eingebung, die Grafik mit dem Wal auch für alle nachfolgenden Schiffe beizubehalten. In den folgenden Jahren führte das sogar zur Umbenennung des Firmennamens in Moby Lines. Auch die Entscheidung, die größeren Schiffe mit einem Spielplatz für Kinder auszustatten, der besonders von den Eltern geschätzt wird, hat sich als innovativ erwiesen.

Die Flotte von Moby Lines hat in den letzten Jahren deutlich zugenommen. Zwischen 2000 und 2005 wurden drei neue Schiffe gebaut, die “Moby Wonder”, die “Moby Freedom” und nachfolgend “Moby Aki”, drei große Schnellfähren mit Kabinen, die auch für Minikreuzfahrten geeignet sind. Sie wurden auf der Strecke von Genua, Livorno und Civitavecchia nach Korsika und Sardinien eingesetzt, wobei die vorherigen Schiffe der gleichen Linien (Moby Baby, Moby Love, Moby Lally) endgültig auf die Strecke von Piombino nach Portoferraio verlegt wurden. Für weitere Informationen über die Flotte und die Fährverbindungen können Sie die Fährgesellschaft unter der folgenden Telefonnummer erreichen: 199.30.30.40 von Montag bis Freitag von 8 bis 18:30 Uhr und Samstag von 8 bis 13 Uhr.

Moby Fährfahrpläne

Täglich legen zahlreiche Fähren ab, die die Insel Elba mit den anderen italienischen Häfen verbinden. Die erste Abfahrt von Portoferraio ist am Morgen gegen 6:30 Uhr vorgesehen und die durchschnittliche Fahrzeit zum Hafen von Piombino beträgt 1 Stunde. Die erste Fähre, die zur Insel Elba fährt, legt um 6 Uhr morgens ab.

Moby Lines bietet seinen Passagieren sehr häufige Abfahrten an. Um alle Vorschläge kennen zu lernen und die für Sie beste Lösung zu finden, können Sie di Fährfahrplänen für die Insel Elba einsehen.

Fährstrecken zur Insel Elba

Moby Lines verwaltet täglich die Fährstrecke von Piombino nach Portoferraio, um es seinen Passagieren zu ermöglichen, die Insel Elba zu erreichen.

Moby Ticketangebote

Über den Online-Anbieter können Sie alle Angebote von und nach Elba einsehen, ohne zum Fahrkartenschalter gehen zu müssen. Füllen Sie mit ein paar Klicks das Online-Buchungssystem aus und kaufen Sie das, mit der für Sie am besten geeigneten Abfahrtszeit, günstigste Ticket.

Buchungsbedingungen und Einschiffungsnormen

Bevor Sie das Schiff betreten, müssen Sie mit einem persönlichen Reisedokument und einem Ausweis einchecken. Das Ticket kann nicht an Dritte übertragen werden, es gilt nur für die gekaufte Strecke und muss im Falle eines Verlustes oder Diebstahls unverzüglich mitgeteilt werden.

Sobald das Ticket dem verantwortlichen Personal vorgelegt wurde, können Sie mit dem Einschiffen fortfahren. Für diejenigen, die mit einem Fahrzeug auf die MobyLines-Fähren nach Elba einschiffen möchten, gilt es sich mindestens 90 Minuten vorher auf dem gegenüberliegenden Platz vor dem Schiff einzufinden. Passagiere ohne Fahrzeug hingegen können bis zu 30 Minuten vorher einchecken.

Die Fahrzeuge werden nicht der Ankunftsreihenfolge nach, sondern anhand der Anordnung des Kapitäns oder seiner Stellvertreter, an Bord genommen. Diejenigen, die ein mit LPG oder CNG betriebenes Fahrzeug fahren, sind gebeten dies während der Buchung des Online-Tickets anzugeben.

Tierbesitzer, die ihre Haustiere mitnehmen möchten, müssen beachten, dass auch die Tiere ein reguläres Ticket benötigen und, sofern erforderlich, entsprechende Unterlagen für die Tollwutimpfung und ein gültiges ärztliches Attest vorgelegt werden müssen.

Weitere Schifffahrtsgesellschaften von und zur Insel Elba

Die Insel Elba wird von folgenden Schifffahrtsgesellschaften bedient:

Toremar Blu NavyCorsica Ferries