Buchen Sie eine Fähre an den Hafen von Rio Marina: Informationen und Verbindungen mit der Insel Elba

Es gibt viele Fähren zur Insel Elba, die sie täglich mit dem Festland verbinden. Rio Marina ist einer der wichtigsten Anlaufhäfen für einen Urlaub auf der Insel Elba.

Die Route Piombino – Rio Marina wird von der Schifffahrtsgesellschaft Toremar gedeckt. Während der Hauptsaison wird Rio Marina verstärkt von 8.20 Uhr bis 17.30 Uhr angefahren. In der Nebensaison ist mindestens eine Verbindung täglich zwischen der Insel und dem Festland garantiert.

Hafen von Rio Marina

Wie Sie Ihr Fahrticket nach Rio Marina erwerben

Tickets können über unser Online-Buchungssystem erworben werden, was angesichts der hohen Passagierzahlen sehr zu empfehlen ist.

Die Tickets werden auf dem Postweg, gegen eine geringe Gebühr, oder per E-Mail zum Ausdrucken verschickt.

Bei Bedarf empfehlen wir Ihnen, unser Call Center von montags bis freitags zwischen 9.00 Uhr und 20.00 Uhr unter der Nummer (0039) 0565960130 zu kontaktieren.

Ein- oder Ausschiffen der Autos und Passagiere am Hafen von Rio Marina

Die Einschiffung nach Piombino befindet sich am Ende eines etwa 100 Meter langen Piers. Die Check-In-Spur ist nur zweireihig, daher ist der Raum zum Manövrieren höchst beengt. Deswegen empfiehlt es sich frühzeitig anzureisen, um sich einen Platz in der Spur zu sichern, die sich in der Hochsaison auch schon bis zur Straße ziehen kann.

Sofern ein Fahrzeug eingeschifft werden muss, empfehlen wir in der Regel mindestens 2 Stunden vor der Abfahrt einzutreffen. Für diejeningen hingegen, die ohne Auto einschiffen ist 1 Stunde Vorlaufzeit ausreichend.

Es ist nur dem Autofahrer gestattet, im Inneren der Schiffsgarage zu fahren und er muss bei den Auslade-Manövern immer den Anweisungen des Bordpersonals folgen.

Fährgesellschaften an den Hafen von Rio Marina zur Insel Elba

Toremar verbindet Rio Marina mit dem Festland.

Wie Sie den Hafen von Rio Marina erreichen

Rio Marina ist mit dem Auto, Zug und Flugzeug leicht zu erreichen.

Wie Sie den Hafen von Rio Marina mit dem Auto erreichen    

Die einzige Straße, die vom Westen wie auch vom Norden der Insel nach Rio Marina führt, ist die Provinzstraße SP 26. Nördlich entlang der Küste erreichen Sie Porto Cavo, während sie vom Westen her landeinwärts fahren. Nach Süden können Sie über die Provinstraße SP 26 das wunderschöne Port Azzurro erreichen. Weiter westlich, auf der Provinstraße SP 32, erreichen Sie Portoferraio.

Wie Sie den Hafen von Rio Marina im Bus erreichen

Den Hafen von Rio Marina erreichen Sie mit der Buslinie 117. Die Haltestellen sind sehr weit vom Abfahrtspier entfernt. Wenn Sie zu Fuß reisen, müssen Sie etwa 200 Meter zurücklegen, um zum Anlegeplatz zu gelangen. Die Buslinie 117 fährt nördlich nach Porto Cavo, in entgegengesetzter Richtung können abwechselnd verschiedene Zielorte wie Portoferraio Calata Italia, Porto Azzurro Cimitero und Rio Elba erreicht werden.

Wie Sie den Hafen von Rio Marina mit dem Flugzeug erreichen

Der Flughafen von Marina di Campo ist 27 km entfernt und nach einer 45-minütigen Fahrt erreichbar.

Anschrift des Hafens von di Rio Marina

Die Anschrift für den Hafen von Rio Marina lautet: Calata dei Voltoni, 57038 Rio Marina (LI).

Parklplätze für die Autos

In Via Roma befindet sich ein videoüberwachter, kostenpflichtiger Parkplatz, der für jede Art von Fahrzeugen ausgestattet und ganzjährig geöffnet ist.

Hafendienstleistungen

Der Hafen von Rio Marina bietet auch die Möglichkeit, etwa 200 Boote bis zu 16 Metern Länge anzulegen. Am Pier gibt es für die Boote alle Dienstleistungen darunter auch Wasser und Strom. Es gibt 206 Liegeplätze für Boote bis zu 16 Metern und die Meerestiefe beträgt 1,30 Meter. All das in einem Hafen, der sich gut geschützt, perfekt in das Zentrum eines typischen Küstendorfs einfügt.

Geschichte des Hafens

Der Hafen von Rio Marina ist der zweitwichtigste nach Portoferraio. Er verdankt seine Konstruktion dem Bergbau auf der östlichen Seite Elbas. Es handelte sich in der Tat, um den idealen Ort für die Verschiffung von Material, das aus den nahe gelegenen Minen der Gemeinden Rio und Rio Marina gewonnen wurde. Im Laufe der Jahre mussten die hölzernen Verladebrücken, denen aus Eisen weichen und es entstand ein schützender Hafendamm, der mehrmals verlängert wurde.

Mit der Abnahme und dem fortschreitenden Ende der Abbauaktivitäten, kam es zu einer zwangsläufigen Aufgabe und anschließender Entfernung eines Teils der Ladehafenausrüstung. Der Hafendamm allerdings wurde im Laufe der Jahre verlängert und verstärkt, um die Toremar- Fähren, die die Verbindung auf der Strecke Piombino – Rio Marina gewährleisten, aufnehmen zu können.

Le tratte attive dal porto